DATENSCHUTZ

RODO

DATENSCHUTZ

Um Transparenz und Verlässlichkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten durch unser Unternehmen zu gewährleisten, stellen wir nachfolgend die in DEFRO Sp. z ograniczoną odpowiedzialnością Sp. komandytowa mit Sitz in Warschau geltenden Grundsätze des Schutzes personenbezogener Daten vor, die gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung) festgelegt sind. Bei unseren Aktivitäten legen wir großen Wert auf Fragen der Verarbeitung personenbezogener Daten und des Datenschutzes, nicht nur, weil solch eine Verpflichtung durch gesetzliche Bestimmungen auferlegt wird, sondern vor allem, weil wir das Recht auf Privatsphäre anderer respektieren und wir glauben, dass es eines der wichtigsten Elemente für eine gute Zusammenarbeit, den Aufbau von Vertrauen und ein gutes Image unseres Unternehmens ist.

 

Inhaltsverzeichnis

  1. 1.      DATENVERWALTER
  2. 2.      ZIEL DER DATENVERARBEITUNG
  3. 3.      DATENEMPFÄNGER
  4. 4.      DATENÜBERMITTLUNG AN DRITTLÄNDER
  5. 5.      AUTOMATISIERTE VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN
  6. 6.      BERECHTIGUNGEN DER PERSONEN, DEREN DATEN VERARBEITET WERDEN.

 

 

 

1. DATENVERWALTER

Der Administrator / Verwalter personenbezogener Daten ist DEFRO GmbH KG mit dem Sitz in Warschau, ul. Solec 24/253, 00-403 Warszawa. Der Administrator ist die Instanz, die über den Zweck und die Art der Verarbeitung personenbezogener Daten entscheidet.

In allen Angelegenheiten im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer Daten können Sie sich per Post an die oben angegebene Adresse wenden, und auch per E-Mail dan den in unserem Unternehmen ernannten Datenschutzbeauftragten – iod@defro.pl.

 

2. ZIEL DER DATENVERARBEITUNG

Die Firma DEFRO ist einer der größten Heizkessel in Europa. für feste Brennstoffe. Im Zusammenhang mit der Umsetzung unseres Geschäftszwecks verarbeiten wir personenbezogene Daten zu folgenden Zwecken:

ZIEL DER VERARBEITUNG

RECHTSGRUNDLAGE UND ZEITRAUM DER SPEICHERUNG PEERSONENBEZOGENER DATEN

SPEICHERZEIT DER DATEN

Abschluss und Erfüllung eines Vertrages mit einem Kunden oder Kontrahent

Art. 6 DSGVO Absatz 1, Unterpunkt b und f

Für die Dauer des Vertrages. Nach Ablauf dieser Frist, bis zum Ablauf der Fristen für Ansprüche aus dem Vertrag nach den Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuches und anderer Vorschriften.

Bestimmung und Geltendmachung der Ansprüche, und Verteidigung gegen Ansprüche

 Art. 6 DSGVO Absatz 1, Unterpunkt f

Bis zum rechtsmäßigen Abschluss des Verfahrens im Zusammenhang mit der Wiedergutmachung oder Verteidigung des Anspruchs, und im Falle eines Vollstreckungsverfahrens bis zur endgültigen Beilegung der gestellten Ansprüche. Wenn die Frist für die Wiedergutmachung kürzer als die Aufbewahrungsdauer der Abrechnungsunterlagen für steuerliche Zwecke ist – wird DEFRO diese Unterlagen für die Zeit aufbewahren, die zur Erfüllung der Steuer- und Abrechnungspflicht erforderlich ist (5 Jahre ab dem Ende des Jahres, in dem das steuerpflichtige Ereignis eingetreten ist).

Reklamationsbearbeitung und Reklamationsverfahren

Art. 6 DSGVO Absatz 1, Unterpunkt b und f

1 Jahr nach Ablauf der Garantie oder der Prüfung / Beilegung der Reklamation.

Archivierung von Unterlagen zu abgeschlossenen Verträgen einschließlich Abrechnungsunterlagen

Art. 6 DSGVO Absatz 1, Unterpunkt c und f

Bis DEFRO die individuellen gesetzlichen Verpflichtungen im Zusammenhang mit der Aufbewahrung von Dokumenten erfüllt, die in den einzelnen gesetzlichen Bestimmungen festgelegt sind. In Bezug auf Dokumente, deren Aufbewahrung nicht ausdrücklich in gesetzlichen Bestimmungen festgelegt ist, ist es für die Zeit möglich, Ansprüche in Übereinstimmung mit der Umsetzung des berechtigten Interesses des Administrators geltend zu machen.

Marketingaktivitäten ohne Verwendung elektronischer Kommunikationsmedien, die im Gesetz über die Erbringung elektronischer Dienste und im Telekommunikationsgesetz gennat sind.

Art. 6 DSGVO Absatz 1, Unterpunkt f

Bis zum Einspruch in Art. 21 DSGVO und bis zur Mitteilung, dass Sie solche Informationen nicht mehr erhalten möchten.

Marketingaktivitäten ohne Verwendung elektronischer Kommunikationsmedien, die im Gesetz über die Erbringung elektronischer Dienste und im Telekommunikationsgesetz gennat sind, insbesondere auch per E-Mail, SMS, direktem Telefonkontakt.

Art. 6 DSGVO Absatz 1, Unterpunkt a

Bis Sie Ihre Einwilligung zur Durchführung von Aktivitäten, denen Sie zuvor zugestimmt haben, widerrufen. Nach Widerruf der Einwilligung werden diese Daten zu Zwecken des Nachweises für etwaige diesbezügliche Nachprüfungen oder Ansprüche verarbeitet – d. h. max. 6 Jahre ab dem Widerruf.

Überprüfung der Qualität der Dienstleistungen.

Art. 6 DSGVO Absatz 1, Unterpunkt a

Bis zum Widerruf der Einwilligung nicht, aber länger als 1 Jahr ab dem Erhalt der Stellungnahme.

Videoüberwachung auf dem DEFRO-Gelände zur Gewährleistung der Sicherheit von Personen und Sacheigentums und zur Wahrung der Informationssicherheit.

Art. 6 DSGVO Absatz 1, Unterpunkt c

Bildaufnahmen werden für die Dauer bis max. 3 Monate  aufbewahrt. Eine Ausnahme sind Fälle, in denen die Aufzeichnung ein Beweismittel in den von Strafverfolgungs- / Justizbehörden durchgeführten Verfahren darstellt (in solchem Fall, bis so ein Verfahren rechtskräftig abgeschlossen ist oder Einspruch eingelegt wurde).

Durchführung von Rekrutierungsprozessen

Art. 6 DSGVO Absatz 1, Unterpunkt a und c

Bis die Rekrutierung für eine bestimmte Stelle abgeschlossen ist, und im Falle der Zustimmung des Bewerbers zur Verarbeitung seiner Daten zum Zwecke anderer Rekrutierungssverfahren – nicht länger als 12 Monate.

Personalmanagement – Führen von Mitarbeiterakten und Lohnabrechnungen und Erfüllung sonstiger dem Administrator auferlegter Pflichten im Zusammenhang mit dem Eingehen eines Arbeitsverhältnisses und der Zusammenarbeit mit natürlichen Personen

Art. 6 DSGVO Absatz 1, Unterpunkt a , b, c und f und Art. 9 DSGVO Absatz 2, Unterpunkt b

Bis zur Erfüllung der Pflicht zur Aufbewahrung der Personalakten – für 50 Jahre und in Bezug auf die Personalakten von Arbeitnehmern, die nach dem 1. Januar 2019 eingestellet sind, für 10 Jahre ab Beendigung des Arbeitsverhältnisses. Dies gilt nicht für Fälle des Antritts eines Arbeitsverhältnisses vor dem 1. Januar 2019, in denen DEFRO eine Absichtserklärung zur Übergabe der Informationsberichte zu allen zu diesem Zeitpunkt beschäftigten Mitarbeitern und Auftragnehmern.

m Rahmen von zivilrechtlichen Verträgen – sie werden bis zum Ablauf der in den gesetzlichen Bestimmungen für die Geltendmachung von diesbezüglichen Ansprüchen festgelegten Fristen aufbewahrt. Andere Dokumente, für die keine Aufbewahrungspflicht wie bei Personalakten erforderlich ist,  werden für eine kürzere Zeit aufbewahrt, d. h. z. B. bis die Einwilligung wirderrufen wird.

Im Rahmen der Datenverarbeitung nach deren Einwilligung – bis solche Einwilligung von einem Arbeitskollegen oder Angestellten, beispielsweise zur Fotoverarbeitung, widerrufen wird.

 

Die Angabe personenbezogener Daten kann je nach Zweck der Verarbeitung eine gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung oder Bedingung für den Vertragsabschluss sein. Im Rahmen, in dem Sie die Dienste von DEFRO in Anspruch nehmen möchten, ist die Angabe von Daten zum Abschluss eines Vertrages und zur Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen erforderlich. Die Nichtangabe von Daten hat zur Folge, dass ein Vertrag nicht zustande kommt. Für alle anderen Zwecke ist die Angabe der Daten freiwillig, wenn ihre Verarbeitung eingewilligt wurde. Die Nichtangabe von Daten hat zur Folge, dass DEFRO keine angemessenen Maßnahmen in dem Bereich ergreifen kann, in dem Sie der Datenverarbeitung nicht zugestimmt haben. Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, ohne dass die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung durch Zustimmung vor ihrem Widerruf beeinträchtigt wird.

 

3. DATENEMPFÄNGER

 

An folgende Instanzen können Ihre Daten von DEFRO weitergegeben werden:

  • Unternehmen und natürliche Personen, die Geschäftstätigkeiten ausüben, die mit DEFRO im Bereich der für Kunden erbrachten Dienstleistungen zusammenarbeiten und diese unterstützen – insbesondere im Rahmen der Service- und Montageleistungen;
  • Unternehmen, die mit DEFRO im Bereich Beratungsdienstleistungen zusammenarbeiten, einschließlich Anwaltskanzleien, Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, Schulungs- und Beratungsunternehmen;
  • Unternehmen, die DEFRO im Rahmen ihrer Geschäftstätigkeit unterstützen, insbesondere Anbieter externer IKT-Systeme, an Marketingkampagnen mitwirkende Unternehmen;
  • Banken in Bezug auf die Abrechnungen;

Pesonenbezogen Daten können auch an an staatliche Behörden und andere Stellen weitergegeben werden, die aufgrund der einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen und in dem in den gesetzlichen Bestimmungen angegebenen Umfang dazu befugt sind. .

 

4. DATENÜBERMITTLUNG AN DRITTLÄNDER

DEFRO verarbeitet Daten nur innerhalb der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraums. Die Daten werden an keine Drittländer weitergegeben.

 

5. AUTOMATISIERTE VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

Personenbezogene Daten werden nicht automatisiert verarbeitet, auch unterliegen sie keiner Profilerstellung, auf die in der DSGVO verwiesen wird.

 

6. BERECHTIGUNGEN DER PERSONEN, DEREN DATEN VERARBEITET WERDEN

Jede Person, deren Daten verarbeitet werden, hat das Recht, auf ihre Daten zuzugreifen, sie zu berichtigen, zu löschen, ihre Verarbeitung einzuschränken sowie ihrer Verarbeitung oder Weitergabe ihrer Daten zu widersprechen – in Übereinstimmung mit Art. 12-23 DSGVO.

Darüber hinaus hat die Person, deren Daten von DEFRO verarbeitet werden, das Recht, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzureichen,die in Polen das Amt für den Schutz personenbezogener Daten ist.

Wir hoffen, dass wir Sie mit den oben genannten Informationen mit unseren Grundsätzen und Bedürfnissen in Bezug auf die Verarbeitung personenbezogener Daten vertraut gemacht haben. Wir möchten Sie nochmals darauf hinweisen, dass Sie sich bei Fragen an uns wenden können, vorzugsweise an den Datenschutzbeauftragten per Mail: iod@defro.pl

 

Besucherzähler: 371866 , heute: 5 , gestern: 14 , online: 0